Köpfe 2018: Björn Bordscheck und Norman Meyer für Asset Check ausgezeichnet

Köpfe 2018: Björn Bordscheck und Norman Meyer für Asset Check ausgezeichnet


Hintergrund
14.06.2018 Autor: bulwiengesa

Auf dem Tag der Immobilienwirtschaft des ZIA wurden am 13. Juni die „Köpfe der Immobilienwirtschaft 2018“ im Tempodrom Berlin gekürt. Björn Bordscheck, Bereichsleiter Daten und digitale Geschäftsprozesse bei bulwiengesa und Norman Meyer, Leiter Digitale Geschäftsmodelle der Drees & Sommer SE, sind die „Köpfe 2018“ für den von beiden Unternehmen gemeinsam entwickelten Asset Check.

Ausgezeichnet wurden auch in diesem Jahr Menschen, die sich um die Einführung von Innovationen verdient gemacht haben und damit die Immobilienbranche inspirieren. Die Jury besteht aus führenden Immobilienjournalisten Deutschlands. In der Kategorie „Köpfe aus Unternehmen ab 250 Mitarbeitern Bereich: Datenmanagement“ setzten sich Norman Meyer und Björn Bordscheck mit dem Asset Check durch. Unter asset-check.de erhalten private und öffentliche Investoren, Eigentümer, Projektentwickler oder Banken auf Knopfdruck eine schnelle, kostengünstige, aber auch fundierte und unabhängige Vorabbewertung von Immobilien verschiedener Asset Klassen.

Die "Köpfe 2018" auf dem Tag der Immobilienwirtschaft

In Deutschland galt eine automatisierte und zeitgleich aussagekräftige Immobilien-Erstbewertung bislang als Zukunftsmusik – bis jetzt. Einzigartig ist auch die Kombination des Asset Checks aus Marktdaten und zugleich Kostenangaben, was es bislang nur separat gab. Der Asset Check liefert per Mausklick Daten in Form von Benchmarks u.a. zu Lage, Mieten, Kaufkraft, Beschäftigung sowie Capex und Opex, also Angaben zu Investitionsausgaben und operativen Betrieb.

Björn Bordscheck und Norman Meyer im Gespräch mit Dirk Labusch, Chefredakteur Immobilienwirtschaft

Der Asset Check hilft, ein vorliegendes Angebot besser einzuschätzen; er vergleicht die Immobilie mit dem aktuellen Marktumfeld und hilft, ihr volles Ertragspotential zu nutzen. Darüber hinaus gibt er einen Richtungszeig für den optimalen Zeitpunkt und die Höhe möglicher Investitionen. Außerdem lässt sich durch objekt- und marktdatenbasiertes Benchmarking verlässlich einschätzen, ob, wann und in welcher Höhe der Verkauf der Immobilie sinnvoll ist.

 

Ansprechpartner: Björn Bordscheck, Bereichsleiter für Daten und digitale Geschäftsprozesse bei bulwiengesa, bordscheck [at] bulwiengesa.de