Daten statt warten

Daten statt warten


Hintergrund
11.12.2020 Autor/en: Felix Embacher, Ralf Koschny
Die höchsten Kaufpreise wurden wie erwartet in den A-Städten erzielt. Hier ein Blick auf Berlin.
Die höchsten Kaufpreise wurden wie erwartet in den A-Städten erzielt. Hier ein Blick auf Berlin.

In fast atemberaubender Zeit haben die 18 Mitglieder der Initiative Comparables Daten von über 1.000 Käufen und Verkäufen zur Verfügung gestellt. Das Wissen in der gemeinsamen Transaktionsdatenbank hilft ihnen bei Investmententscheidungen. Die Initiative ist offen für Neumitglieder! Einige Auswertungen dürfen wir hier öffentlich machen: So betrug die Rendite bei Deals von über 15 Mrd. Euro im Schnitt 5,02 %.

Mit der Initiative Comparables wurde Mitte 2020 eine neue Plattform für professionelle Immobilieninvestoren gegründet. Das Ziel ist, den Transaktionsmarkt für alle Immobilienarten in Deutschland transparenter machen. Die Mitglieder der Initiative liefern verschiedene Transaktionsdaten an bulwiengesa, die wir als neutrale Instanz verifizieren und auf die webbasierte Plattform laden. Diese Transaktionsdatenbank ist die erste auf dem deutschen Markt mit ausschließlich Echtdaten.

Dabei gewährleisten wir die kartellrechtlich gebotene Anonymisierung von Immobilienstandorten und Transaktionsbeteiligten. Für den initialen Aufbau der Plattform wurden die An- und Verkaufsdaten aller Gründungsmitglieder aus den vergangenen drei Jahren eingespeist, unter anderem zu Nutzungsart, Objektgröße, Erträgen, Kaufpreisen, Renditen und Vervielfacher.

Alle gesammelten Transaktionen werden ausschließlich Mitgliedern der Initiative Comparables auf der Plattform offengelegt, mit Ausnahme der Projektadresse und der Namen des Käufers oder Verkäufers. Alle Informationen zu der Transaktion sind belastbar – insbesondere Angaben, die oftmals nicht oder nicht valide recherchierbar sind, wie Kaufpreise, Ankaufsrenditen, Flächenangaben etc. Bislang sind 700 Transaktionen auf der Plattform eingespielt, rund 300 sind noch in der Validierungsphase.

Was die Auswertungen zeigen …

Basierend auf Auswertungen zu den 700 Transaktionen sind Immobilien mit einem Gesamtwert von 15,9 Mrd. Euro zu einer durchschnittlichen Brutto-Anfangsrendite von 5,02 % dokumentiert. Dabei wurden 8,9 Mio. qm Nutzfläche transferiert. Ausgewertet nach Assetklassen und Stadttypen sind folgende Strukturen erkennbar:

1. Keine Dominanz einzelner Stadtkategorien in Bezug auf das Investitionsvolumen, aber A-Städte sind prägend. Quelle: Initiative Comparables/bulwiengesa, Stand 12/2020.
2. Keine Dominanz einzelner Nutzungsarten in Bezug auf das Investitionsvolumen, aber Büro ist prägend. Quelle: Initiative Comparables/bulwiengesa, Stand 12/2020.
3. Sonstige Nutzungen – hierunter sind insbesondere Logistik- und Produktionsimmobilien subsummiert – haben erwartungsgemäß den weitaus größten Flächenanteil. Quelle: Initiative Comparables/bulwiengesa, Stand 12/2020.
4. Städte jenseits der A-, B-, C- oder D-Kategorie haben erwartungsgemäß den weitaus größten Flächenanteil, gefolgt von A-Städten. Quelle: Initiative Comparables/bulwiengesa, Stand 12/2020.
5. Die flächenbezogen teuersten Immobilien waren Hotels, gefolgt von Wohnimmobilien. Quelle: Initiative Comparables/bulwiengesa, Stand 12/2020.
6. Die flächenbezogen teuersten Immobilien lagen – wie nicht anders zu erwarten – in den A-Städten. Quelle: Initiative Comparables/bulwiengesa, Stand 12/2020.

7. Rendite

  • Die Renditespanne ist mit 0,5 bis 25,8 % extrem breit und verdeutlich anschaulich den Ansatz der Initiative, alle Assetklassen im gesamten Bundesgebiet abzudecken.
  • Bezogen auf die Brutto-Anfangsrenditen waren Immobilien in den A-Städten am teuersten, am günstigsten in D-Städten und sonstigen Städten.
  • Nach Nutzungsarten aufgeteilt wurden die geringsten Anfangsrenditen bei Wohnimmobilien gemessen, die höchsten bei den sonstigen Immobilien, die insbesondere Logistik- und Produktionsimmobilien umfassen.
Quelle: Initiative Comparables/bulwiengesa, Stand 12/2020
Quelle: Initiative Comparables/bulwiengesa, Stand 12/2020

Hinweis: Weitere Informationen zur Initiative Comparables finden Sie auch auf der Website. Die Mitgliedschaft ist möglich für alle professionelle Akteure am Immobilienmarkt mit Zugang zu Transaktionsdaten. Sprechen Sie uns gerne an.

Ansprechpartner: Ralf Koschny, Vorstand bei bulwiengesa, koschny [at] bulwiengesa.de und Felix Embacher, Bereichsleiter Research & Data Science bei bulwiengesa, embacher [at] bulwiengesa.de